Was sie in Zukunft bauen sollen

Ein Vortrag der Veranstaltung vom

Newsletter Anmeldung




Thomas Madreiter
Planungsdirektor Dipl.-Ing. Thomas Madreiter ist seit Jänner 2013 Leiter des Kompetenzzentrums übergeordnete Stadtplanung, Smart City Strategie, Partizipation, Gender Planning (KPP) in der Magistratsdirektion der Stadt Wien, Geschäftsbereich Bauten und Technik, Stadtbaudirektion. Davor war er, nach verschiedenen Stationen an der TU Wien und im Bereich der Stadt Wien, von 2005 bis Jänner 2013 als Leiter der Magistratsabteilung 18, Stadtentwicklung und Stadtplanung, im Magistrat der Stadt Wien tätig. 2012 leitete er den Aufbau der Magistratsabteilung 20, Energieplanung. Seit 2010 koordiniert er Smart City Wien.

Wien ist eine lebenswerte Stadt. Das ist nicht nur ein Slogan, sondern das wird auch von außen so gesehen UND bestätigt: Zum zehnten Mal in Folge ist Wien weltweit die Stadt mit der höchsten Lebensqualität für ins Ausland entsendete Mitarbeiter. Zu diesem Ergebnis kommt die jährlich von der Beratungsgesellschaft Mercer durchgeführte weltweite Vergleichsstudie zur Bewertung der Lebensqualität von Expatriates in 231 Großstädten, die in diesem Jahr bereits zum 21. Mal veröffentlicht wurde.

Aber in einem globalen Umfeld sind die Anforderungen für Städte besonders hoch. Digitalisierung, Klimawandel und Urbanisierung sind die großen Herausforderungen, denen sich eine Stadt in den kommenden Jahrzehnten stellen muss. Zusätzlich stehen wir vor einem völlig veränderten Selbstverständnis der Zivilgesellschaft, die ihre Rechte auf Mitsprache immer stärker einfordert.
Die Stadt Wien hat sich für die Zukunft eine hervorragende Ausgangsposition geschaffen. DI Thomas Madreiter, Planungsdirektor der Stadt Wien, blickt in seinem Vortrag auf die Pläne der Bundeshauptstadt, mit einem speziellen Fokus auf Mobilität und „Smarte Energie“.

In seinen Ausführungen geht er auf die ökonomischen, die organisatorischen und die gestalterischen Herausforderungen ein. Er beantwortet die Fragen:
Wie finanzieren wir den Wandel?
Wie sind wir organisatorisch vorbereitet, welche neuen Steuerungsmodelle haben wir angesichts der Marktdynamik und der notwendigen Sicherstellung der öffentlichen Interessen?
Welche Qualität und Anmutung von Stadt können wir schaffen?

Newsletter Anmeldung



Ein Votrag der Veranstaltung: Was sie in Zukunft bauen sollen

  • Datum:
  • Ort:
  • Anmeldeschluss:
  • Plätze: 100
  • Anmeldungen:
  • Teilnehmer:
  • Zur Veranstaltung