Praktische Fragen rund um die Bauträgerprojektabwicklung

Bauträgerprojekte gewinnen in der Praxis immer mehr an Bedeutung: der Bauträgervertrag iSd Bauträgervertragsgesetzes (BTVG) ist ein Vertrag zwischen einem Bauträger und einem Erwerber, zB über den Erwerb von Wohnungseigentum an einer Wohnung. Bei der Abwicklung eines Bauträgerprojektes durchlaufen die Vertragsparteien verschiedene Phasen, und zwar wird der Kaufgegenstand schrittweise von der “unbebauten Wiese“ zur fertiggestellten Eigentumswohnung. Die Vertragserrichtung, Treuhandabwicklung und grundbücherliche Durchführung weist aufgrund der Komplexität des BTVG und der laufenden Änderungen der höchstgerichtlichen Rechtsprechung gewisse Besonderheiten auf. Beim ImmoDienstag am 26.03.2019 befassen wir uns  bei unseren Vorträgen daher speziell mit aktuellen Praxisfragen bei der Bauträgerprojektabwicklung. RA Mag Raffaela Lödl-Klein, geschäftsführende Gesellschafterin der KAPP & PARTNER Rechtsanwälte GmbH, wird in ihrem Vortrag eine Übersicht über die Eckpfeiler des “grundbücherlichen Sicherungsmodells“ geben. Zwei weitere Vorträge werden sich mit weiteren aktuellen Themen bei der Bauträgerprojektabwicklung auseinandersetzen.

 

Programm

  • 18:00 - 18:30 Eintreffen der Gäste und Begrüßung durch das ImmoDienstag-Team
     
  • Raffaela Lödl-Klein

    RA Mag Raffaela Lödl-Klein ist seit 2013 im Team der KAPP & PARTNER Rechtsanwälte GmbH und seit Februar 2018 auch Partnerin der Kanzlei. Zu ihren Spezialgebieten zählen das Immobilienrecht, insbesondere die Abwicklung von Liegenschafts- und Bauträgerprojekten sowie das Gesellschafts– und Insolvenzrecht.

    Wann kommt das BTVG zur Anwendung?

    Juristisch gesprochen: bei einem Vertrag über den Erwerb des Eigentums, des Wohnungseigentums, des Baurechts, des Bestandrechts oder eines sonstigen Nutzungsrechts einschließlich Leasing an erst zu errichtenden oder durchgreifend zu erneuernden Gebäuden, Wohnungen oder Geschäftsräumen. Das BTVG kommt daher immer dann zur Anwendung, wenn eine noch nicht fertiggestellte Wohnung oder Geschäftsräumlichkeit erworben wird und Käufer bereits vor der Fertigstellung mindestens 150 Euro pro Quadratmeter Nutzfläche an den Bauträger oder Dritte als Vorauszahlung leisten müssen. Bei Vertragsabschlüssen mit Verbrauchern kommt das Gesetz zwingend zur Anwendung.

    Welchen Schutzzweck verfolgt das BTVG?

    Das Bauträgervertragsgesetz soll Käufer einer Immobilie vor dem Verlust von bereits getätigten Zahlungen im Fall der Insolvenz des Bauträgers schützen. Das Gesetz sieht verschiedene Sicherungsmodelle vor. Es gibt drei mögliche Sicherungsmodelle: die grundbücherliche Sicherstellung samt Zahlung nach Ratenplan, die schuldrechtliche Sicherstellung sowie die pfandrechtliche Sicherstellung. Da in der Praxis das „grundbücherliche Sicherungsmodell“ am relevantesten ist, werde ich auch in meinem Vortrag darauf genau eingehen. Das Ziel etwa der „grundbücherlichen Sicherung“ ist die Erhaltung der Wertrelation zwischen den vom Bauträger bereits erbrachten Bauleistungen und den vom Erwerber bezahlten und an den Bauträger weitergeleiteten Kaufpreisraten.

    Was ist Ihre Tätigkeit bei der Bauträgerprojektabwicklung und Ihre Meinung zum BTVG?

    Speziell im Wohnbau bei Käufen vom Bauträger bietet das BTVG eine gute Sicherheit. Bei der Abwicklung fungieren wir als Vertragserrichter und Treuhänder und bilden die Schnittstelle zwischen Bauträger, Käufer sowie den involvierten Banken und dem Baufortschrittsprüfer. Das Bauträgervertragsgesetz weist durchaus eine gewisse Komplexität auf, und die korrekte Anwendung der Sicherungsmodelle ist in der höchstgerichtlichen Rechtsprechung nicht abschließend geklärt. Die optimale Begleitung bzw. Überwachung des Projekts fordert daher auch uns Juristen. Entsprechende Kenntnisse im Zivilrecht, insbesondere im Vertrags-, Grundbuchs- und Insolvenzrecht, sind unerlässlich. Unsere Kanzleischwerpunkte liegen in den Bereichen Insolvenz- und Immobilienrecht, sodass wir speziell bei der Bauträgerprojektabwicklung über ausreichendes Know-how verfügen.

    Sandra Bauernfeind

    Sandra Bauernfeind, die seit annähernd 20 Jahren in der Immobilienbranche tätig ist, begann ihre Karriere im Forschungsbereich, der Forschungsgesellschaft für Wohnen, Bauen und Planen. Vor mittlerweile elf Jahren wechselte sie ...

    Markus Mendel

    Herr Mendel leitet den Bereich der Transaktionsberatung bei der EHL Investment Consulting GmbH und ist Mitglied der Royal Institution of Chartered Surveyors.

    Graz als zweitgrößte Stadt Österreichs gilt schon lange als wichtiger Wirtschafts- und Bildungsstandort. Es ist daher nicht verwunderlich, dass Graz österreichweit die am stärksten wachsende Stadt ist und die Nachfrage immer größer wird. Wichtig sind in diesem Kontext die veränderten Anforderungen an den Wohnraum. So zeigt der Grazer Wohnungsmarktbericht eindeutig eine Tendenz zu kleineren Wohneinheiten und zunehmender Digitalisierung, sowohl innerhalb der Immobilienbranche als auch als zusätzlicher Komfort für die Nutzer der Wohnungen. Die Entwicklung smarter Wohnprojekte kombiniert mit durchdachter öffentlicher Infrastruktur und gezielter Stadtteilentwicklung dient nicht nur der Erfüllung grundlegender menschlicher Bedürfnisse nach Wohnraum, sondern ist auch ein bedeutender Wirtschaftsfaktor. Die Nutzung der brachliegenden ehemaligen Industriegebiete, wie der Smart City Graz westlich des Hauptbahnhofs, die Reininghausgründe oder das Brauquartier Puntigam, aber auch die Verdichtung in den Wohnbezirken bieten großes Potenzial für neuen Wohnraum.

    Tatjana Meißlitzer

    Juristin bei der Paragraph-Software GmbH in Graz. Themenschwerpunkte insbesondere Rechnungswesen, Controlling, Insolvenzrecht, Buchhaltung und Bilanzierung.

    Zur Vereinfachung und insbesondere zur Vermeidung von wiederholten (und fehlerhaften) Eingaben bietet die Paragraph-Software zahlreiche Programmfunktionen und Automatismen bei der Abbildung und Abwicklung von Bauträgerprojekten.

    Diverse Auswahl – und Berechnungsoptionen:

    Diverse Auswahl- und Berechnungsoptionen erleichtern die Vertrags- und Ratenabwicklung, wie auch die Berechnung der Kosten und Nebengebühren. Egal, ob Anleger oder Verbraucher, ob eigen- oder fremdfinanziert, Ratenplan A oder Ratenplan B, ob Förderung oder Überrechnung des Vorsteuerguthabens, entsprechende Programmfunktionen stehen zur Verfügung. Die Fälligkeit, die Bezahlung bzw. die Weiterleitung der Raten an den Bauträger können aus dem Hauptakt – für einzelne/alle Käuferakte zentral gesteuert und verwaltet werden.

    Alle Daten jederzeit verfügbar:

    Die Projektübersicht präsentiert jederzeit alle relevanten Daten zu allen Wohnungseigentumsobjekten und Käuferakten im Gesamtüberblick, die Zahlungsübersicht präsentiert zudem alle relevanten Daten der Raten- und Treuhandabwicklung aller Käuferakten.

    Die Grundbuchanträge:

    Routinen zur Erstellung der entsprechenden Grundbuchanträge stehen zur Verfügung:
    • Anmerkung der Zusage von Wohnungseigentum gem. § 40 WEG 2002 (samt Ersichtlichmachung Wohnungseigentum in Vorbereitung)
    • Anmerkung der (Treuhänder)-Rangordnung gem. § 42 WEG 2002
    • Begründung von Wohnungseigentum – Erstellung der WEG-Begründungstabelle
     

    Christian Adam

    Primär sehen wir es als unsere Aufgabe, als Gebäudeverwalter, die Ertragssituation der von uns verwalteten Liegenschaft zur Zufriedenheit der Haus- und Wohnungseigentümer zu optimieren sowie Entwicklungspotentiale zu evaluieren und in ...

    Wie kann die Gebäudeverwaltung im Rahmen der Bauträgerabwicklung konstruktiv eingebunden werden und welcher nachhaltige Nutzen kann für beide Seiten daraus gewonnen werden? Eine recht frühe Einbindung der Gebäudeverwaltung hilft Diskussionen und Diskrepanzen mit dem neuen Miteigentümer(n) zu verhindern und schafft Klarheit zu unzähligen Fragen. Zu Anfang sind es alle verwaltungsrelevanten Fragen rund um den Wohnungseigentumsvetrag welcher einen essentiellen Bestandteil des Kaufvertrages bilden sollte. Hierbei spielt das Nutzwertgutachten bzw. Vorgutachten eine wesentliche Rolle. In weiterer Folge sind es abrechnungstechnische und verrechnungstechnische Merkmale die je Projekt abzuklären sind. Alle potentiellen Miteigentümer würden gerne wissen wie hoch die Betriebskosten sein werden. Ab wann mit welcher Rücklage zu rechnen ist. All dies unter der Berücksichtigung von preisgünstigen und markgerechten Dienstleistungen rund um die Immobilie. Zusatz-/Leistungen der Gebäudeverwaltung im  Rahmen der Mängelbehebung zum Nutzen aller, wie das führen von Mängellisten, die Koordination der Mietern/WE und vieles mehr. Für Wohnungseigentümer die Vermieten wollen kann die Gebäudeverwaltung ein "Rund-um-Service" anbieten und damit für den WE diese Wohnung als Vorsorgewohnung führen mit allen erforderlichen Dienstleistungen, was uU dem Bauträger hilft eine weitere Klientel anzusprechen. In diesem Vortrag werden wir dazu Anworten geben und unsere Erfahrung anhand einiger Beispiele darlegen.

  • 20:00 - 22:00 Get2gether mit anregenden Gesprächen
     

Wer hat sich angemeldet

  • 1 Alexandra Schwarz Rechtsanwältin bei Kanzlei Mag. Alexandra Schwarz
  • 2 Andreas Ebner Partner bei Immobiliaris GmbH
  • 3 Andreas korp GF bei RH 56 GmbH
  • 4 Andreas Korp GF bei RH 56 GmbH
  • 5 Andreas Mautner Geschäftsführer bei intensa group - Dr. Mautner & Dr. Weinrauch OG
  • 6 Angela Eder Eigentümer bei Angela Eder Immobilien
  • 7 Anita Koerbler Executive Partner bei Comito
  • 8 Anna Mautner X bei Intensa group
  • 9 Anna-Theresa STEFAN Immobilienmaklerin bei Re/max nova graz
  • 10 Anton Schindler Immobilienankauf bei Leadinvest
  • 11 Berit Senger MA Prokurist bei Wohnraumwerk Bauträger
  • 12 Bernhard Fasching Mitarbeiter bei BDFA IMMO GmbH
  • 13 Bernhard Lassl Immobilienmanagement bei Steiermärkische Sparkasse
  • 14 Bertram Mayer Geschäftsführer bei Mayer Management Group
  • 15 Christian Haller Leitung Immobilienvermittlung bei Immobilienvermittlung Hammerl GmbH
  • 16 Christian Lanjus-Wellenburg Geschäftsführer bei ATTICA Immobilientreuhand KG
  • 17 Christian Wolfgang Hanschirik Immobilienberater bei NetMakler - Amadeus Immobilien GmbH
  • 18 Christoph Kirchmeier Partner bei KAPP & PARTNER Rechtsanwälte GmbH
  • 19 Clemens Monetti Projektleitung bei AVENTA Immobilien GmbH
  • 20 Cornelia Zettel Angestellte bei Angela Eder Immobilien
  • 21 Daniel Bezan Partner bei Bezan&Ortner Management Consulting
  • 22 Daniela Fasching Broker Owner / Geschäftsführerin bei RE/MAX Lifestyle
  • 23 Daniela Travas Geschäftsführung bei PlusTERRA Development GmbH
  • 24 Daniela Travas Gescheftsführung bei PlusTERRA Development GmbH.
  • 25 DI Gerald Deutschmann Architekt bei Architekturbüro Deutschmann ZT GmbH
  • 26 DI Gerald Werkl GF bei gewerk|ARCHITEKTUR
  • 27 Dominik Khaur Geschäftsführer bei Bauwirtschaftliche Beratung Dominik Khaur
  • 28 Dr, Martin Ozimic Geschäftsführer bei Gemeindebund Steiermark, SV Büro Dr. Martin Ozimic
  • 29 Dr. Ewald Höher Rechtsabteilung bei Austrian Anadi Bank AG
  • 30 Dr. Harald Friedl Rechtsanwalt bei Köb / Reich-Rohrwig / Kilian / Friedl / Sackmann, Rechtsanwälte
  • 31 Dr. Stephanie Langer Partnerin bei Hule Bachmayr Heyda Nordberg
  • 32 Elena Sitka Geschäftsführerin bei ACPP
  • 33 Elmar Grübler PartnerAgentur bei UNIQA GA Christian Royer GmbH
  • 34 Eva Pany Anwalt bei KAPP & PARTNER Rechtsanwälte GmbH
  • 35 Ewald Rosel Verkauf bei TC Rosel Birkfeld
  • 36 Florian Brucer Vermittler bei Haider Real
  • 37 Florian Huber Geschäftsführer bei Fidas Graz Steuerberatung GmbH
  • 38 Florian Klimowitsch Angestellter bei Realtrade
  • 39 Gerald Stoisser Mit-Inhaber und Geschäftsführer bei DFK Finanzdienstleistungen OG
  • 40 Gerhard Berg Geschäftsführung bei Immoxx.GmbH
  • 41 Gerhard Vogel Vorstand bei ARGE Pro Zukunft
  • 42 Hammer Hans Christian Geschäftsführung bei HAKOR living
  • 43 Hannes Reisenhofer Partner bei RSB Steuerberatungs GmbH
  • 44 Hannes Schreiner Marketing bei Technopark Raaba GmbH
  • 45 Heimo Stromberger Inhaber bei ZT-Büro DI Heimo Stromberger
  • 46 Horst Lang Mag. Geschäftsführer bei Rabel & Partner Financial Advisory GmbH
  • 47 Ibrahim Erman Rechtsanwalt bei Rechtsanwaltskanzlei Erman
  • 48 Ing. Christian Adam MSc Geschäftsführung bei difcon
  • 49 Ing. Mag. Wolfgang Bröthaler Eigentümer bei Brö\'s Wohnservice
  • 50 Jakob Semler Kundenbetreuer bei Raiffeisenbank Graz-St.Peter
  • 51 Johann Brauckmann MBA Firmenkundenbetreuer bei Raiffeisenbank Graz St. Peter
  • 52 Johannes Haring Projektmitarbeiter bei TU Graz
  • 53 juergen uhl Vertrieb bei SRS Immobilien
  • 54 Julia Gorschkowa GF bei REOconsult e.U.
  • 55 Klaus Oberkofler Filialleiter / Kommerzkundenbetreuer bei Volksbank Steiermark AG
  • 56 Klaus Weinhandl Geschäftsführender Gesellschafter bei UNEA GmbH
  • 57 Kornsteiner Hans Peter Gechäftsführer bei KOR Energy GmbH
  • 58 Kristina Gindl Immobilienvermittlung bei Immobilienvermittlung Hammerl GmbH
  • 59 Lukas Burgstaller Student bei TU Wien
  • 60 Mag Raffaela Lödl-Klein Partnerin und Vortragende bei KAPP & PARTNER Rechtsanwälte GmbH
  • 61 Mag. Barbara Petodnig Richterin bei Bezirksgericht Graz-West
  • 62 Mag. Bartlomiej Norsesowicz Geschäftsleitung bei PW Projekt Wohnen Immobilienmanagement GmbH
  • 63 Mag. Christina Forenbacher Referatsleiterin bei Land Steiermark, Fachabteilung Energie und Wohnbau
  • 64 Mag. Christina Forenbacher Referatsleiterin bei Land Steiermark, Fachabteilung Energie und Wohnbau
  • 65 Mag. Christoph Steinwender Inhaber bei STEINWENDER VERSICHERUNGSMAKLER
  • 66 Mag. Edith HUBER-WURZINGER Steuerberaterin bei GAEDKE & ANGERINGER
  • 67 Mag. Edith HUBER-WURZINGER Steuerberaterin bei GAEDKE & ANGERINGER
  • 68 MAG. KLAUS GAEDKE Geschäftsführer bei GAEDKE & ANGERINGER
  • 69 MAG. KLAUS GAEDKE Geschäftsführer bei GAEDKE & ANGERINGER
  • 70 Mag. Klaus Weinhandl CEO bei XEO GmbH
  • 71 Mag. Markus Gössl Geschäftsleitung bei Venta Consulting GmbH
  • 72 Mag. Robert Pitschko Regionalleiter bei VMG Versicherungsmakler GmbH
  • 73 Mag. Rudolf Greiner Filialleiter bei BKS Bank
  • 74 Mag. Sami Mona, MSc Inhaber bei Mosam Real Estates e.U.
  • 75 Manfred Siegl Geschäftsführer bei VMG Versicherungsmakler GmbH
  • 76 Marianne Thor Marketing bei ARGE Pro Zukunft
  • 77 Mario Kapp Partner und Vortragender bei KAPP & PARTNER Rechtsanwälte GmbH
  • 78 Mario Kleissner Vorstand bei Gemeinnützige Bau und Siedlungsgenossenschaft Steirisches Hilfswerk für Eigeneimbau reg.Gen.m.b.H.
  • 79 Marko Jovanovic Bauleiter bei Dywidag Bau GmbH